zugelaufen

kleine schwarz-weiße Katze/Kater in Wünschendorf zugelaufen

seit ca. Dezember 22 / 25.1.23 wurde sie gemeldet

********************

Kater zugelaufen in 07589 Kleinbocka (Bocka) 28.10.22

…dieser noch junge Kater ist in 07589 Kleinbocka (Bocka) seit 28.10.22 aufgetaucht, es ist nicht ausgeschlossen das er ausgesetzt wurde. Er hat in Freiheit keine Erfahrung, es wird von den Findern vermutet, dass es eine Wohnungskatze ist. Er ist lieb, zutraulich und verschmust.  Er wird der TA Praxis Lederhose vorgestellt.

Wer kennt den Kater, er ist kastriert.

   

 

*******

8.4.22 ZUGELAUFEN in 07557 Crimla

Der Kleine (laut Finder unkastrierter Kater) ist vor einiger Zeit in Crimla zugelaufen. Er war ziemlich ausgehungert und ist verschmust. Wer den Kleinen kennt oder vermisst, meldet sich bitte tierheim-weida@web.de

 

 

Kitten allein ohne Mama, was für ein hartes Los, jedes Jahr aufs Neue

Kitten allein ohne Mama, was für ein hartes Los, jedes Jahr aufs Neue.

Sie sind zwischen 2 und 4 Wochen alt.

Was hier so friedlich aussieht ist bei Weitem nicht so.

 

Unterkühlt, verfloht und sogar mit Maden- und Larveneiern besetzt, Durchfall, Giardien und Würmer.

Wenn man die hilflosen Wesen sieht kommt einem das kalte Entsetzen.

Diese kleinen Knäule müssen aller 2-4h gefüttert werden, was auch unsere Mitarbeiter an ihre Grenzen bringt. Sie sind so schwach, dass selbst das Füttern für die Babys eine Qual ist.

Ohne die Katzenmama ist ein überleben in diesem Alter sehr schwer. Die Kastration eurer Katzen würde viel qualvolles Leid ersparen.

 

 

 

Tierheim Weida schließ am 31.12.2022 seine Pforten

Bitte lesen und teilen. DANKE ❤   Facebook von Eva Bode  

WICHTIGE INFORMATION!

Ihr Lieben, heute gibt es gute und schlechte Nachrichten.
Wir müssen euch leider mitteilen, dass der Tierschutzverein Weida das Tierheimgebäude der Stadt Weida, Ende 2022 verlassen muss. Das Gebäude benötigt eine Komplettsanierung, die wir nicht finanzieren können.
Außerdem erfüllt das alte Gebäude schon lange nicht mehr die Bedingungen der Tierschutzverordnung – Es ist z.B. kein Auslauf für Hunde und Katzen möglich, da das Gelände sehr begrenzt ist. Die Wände zwischen den Hunde- und Katzenzhäusern sind instabil und auch die Fenster sind viel zu klein. Durch die nebenstehenden Gebäude kann in einigen Räumen kaum Licht einfallen, größere Fenster waren wegen der Statik nicht möglich. Wir haben bei der Renovierung 2016, unter anderem auch eine neue Lichtanlage einbauen lassen, aber auch das war nur eine Notlösung für unsere Tiere. Die Kosten die auf uns zukämen, z.B. neue Heizungsanlage, neue Zwischendecken, ein neues Dach, stabile Wände kann man einem Neubau gleichsetzen. Auch die Balken von dem großen Überbau müssen in absehbarer Zeit erneuert werden.
Leider blieb unsere jahrelange Suche nach einem geeigneten Grundstück/Gebäude, bis heute erfolglos.
Entgegen aller Gerüchte schließen wir nicht weil wir die Nebenkosten nicht bezahlen können, sondern weil wir diese laut bestehendem Vertrag nicht zahlen müssen. Im Gegenzug arbeitet der Tierschutzverein Weida seit 31 Jahren, 365 Tage im Jahr, ehrenamtlich für die Stadt Weida.
Unsere tatsächlichen Ausgaben, alleine für Weida betragen jährlich das Drei- Fünffache der Kosten.
Seit 2019 sind unsere Vermittlungen und Spendeneinnahmen durch den Abriss und Neubau im Bauhofgelände und anschließende Coronamaßnahmen um 50% und mehr gesunken.
Die Stadt Weida hat jetzt den bestehenden Vertrag zum Jahresende gekündigt.
Ein neuer Vertrag käme nur zustande, wenn wir die Betriebskosten 2020/2021 und ebenso für das laufende Jahr 2022 nachzahlen, und in Zukunft für ein sanierungsbedürftiges Gebäude Miete zahlen und sowohl die Nebenkosten und die Sanierungskosten als Verein stemmen.
Deshalb gibt der TSV das Gebäude an die Stadt Weida zurück.
Und jetzt die guten Nachrichten 🙂 Wir arbeiten zukünftig als Tierschutzverein e.V. ohne Tierheim weiter.
Wir werden uns selbstverständlich weiter um hilfsbedürftige Tiere kümmern.
 ❤ Natürlich werden wir Streuner und Futterstellen weiter betreuen ❤ ❤
Wer uns mithelfen will, kann sich gerne mit uns in Verbindung setzen.
DANKESCHÖN für Eure Treue ❤ ❤
Euer TSV Team

auf Wiese, Wald und Feld zum Sterben ausgesetzt

Bitte zeigt solche, gewissenlosen Menschen an, wir helfen Euch dabei.

Wie grausam bist du Mensch, wenn Geld nur dein Gewissen prägt.
Was übrig oder nutzlos ist, wird ins www gestellt, so machen wir das schnelle Geld.

Egal, ob Schränke, Schuhe, Tierbabys – Hauptsache weg!
Und wenn niemand bezahlen will, dann entsorgst man es im Wald – dem Schrank, dem ist das voll egal – aber das Tierbaby verreckt 😞

Ich will verdienen und nicht zahlen. Kastration das kosten Geld.
Was juckt mich das Elend in der Welt

Dein Gewissen hat es nie gequält, Gewohnheit ist es schon.
Was nicht verkauft wird landet im Müll – vielleicht findets jemand, der es haben will.
Was lebt, das hat dann Pech gehabt, ist auch kein Verlust – schliesslich gibt es Jahr für Jahr, Tierbabys im Überfluss.

Bild ist nicht aktuell: Das Aussetzen, Töten und Quälen eines Tieres, wie hier die 4 Miezen, ist nach §17 TierschG strafbar.

Das Gewissen: Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie du den Schmerz.

Das Aussetzen, Töten und Quälen eines Tieres, wie hier die 4 Miezen, ist nach §17 TierschG strafbar.

Bitte zeigt solche, gewissenlosen Menschen an, wir helfen Euch dabei.

Das Katzenelend geht weiter…

… warum kastriert ihr eure Katzen/Kater nicht!!!!

Aumatalsperre Weida- Hinweis zu einem Fundtier

Schon wieder musste ein Katzenkind sterben, weil Menschen ihre Katzen nicht kastrieren und wegschauen wenn sie Hilfe brauchen.
Leider kam auch für das Jungtier die Hilfe viel zu spät ( sie/er war von Maden durchfressen, im wahrsten Sinne des Wortes. Die Tierärtztin hat sich gewundert, dass das Jungtier noch lebte.
Vermutung : wurde vom Hund o.ä. gebissen, Maden fraßen am After- so dass man nicht erkennen konnte ob es ein Mädchen oder Junge war, weitere Maden waren am Brustbein und haben sich durch den Körper gefressen, so etwas hat die TÄ noch nie gesehen.

Das Kätzchen war ca. 1/2 Jahr alt, wurde in 07570 Weida, Ende Heinoldshäuser – Anfang Grochwitzer Straße gefunden. Die Vermutung, dass das Jungtier dort wohnte liegt nahe. Spaziergänger sagten, es liefen noch mehr ca. 3-4 rote Katzen dort herum. Eine Camperin sagte, es war vor einiger Zeit auch eine tragende Rote darunter. Wer kann dazu Angaben machen? Gerne auch anonym.

FB 6.8.20